background

Götz von Berlichingen (TV-Film 2013)

© RTL/teamWorx, Carlo Rola

Produktion: teamWorx Television & Film | Regie: Carlo Rola
Szenenbild: Jerome Latour

Während das traditionelle Rittertum im 16. Jahrhundert gegen den Abstieg kämpft, greifen neureiche Fürsten nach der Macht. Die hübsche, aber skrupellose Fürstin Adelheid von Walldorf (Natalia Wörner) möchte den Kaiserthron für den Franzosen Franz frei machen und spinnt ein Netz aus Intrigen. Der Raubritter Götz von Berlichingen (Henning Baum) erbeutet indessen mit seinem Gefolge drei Kisten mit Goldmünzen des französischen Königs. Adelheid manipuliert einen alten Freund von Götz, der den Schatz zurückzuholen soll. Im Zweikampf mit ihm verliert Götz seine rechte Hand und kann lediglich mit Hilfe der mysteriösen Heilerin Saleema (Dennenesch Zoudé) überleben. Er erhält jedoch einen eisernen Ersatz und kann nach hartem Training wie durch ein Wunder wieder ein Schwert führen. Daraufhin beschließt er, mit seinem Heer gegen Adelheids Truppe aus Intriganten ins Feld zu ziehen.

<< Zurück